Grußwort von Bürgermeisterin Frau Margarete Kranz


Frau Margarete KranzLiebe Freunde und Förderer des Türkisch-Deutschen Freundeskreises, meine sehr verehrten Damen und Herren!
„Meine Ambition ist Mensch sein, einfach Mensch sein“

das ist die Antwort von Serin Alma-Sack, der Gründerin des Türkisch-Deutschen Freundeskreises, auf die Frage, wie dieser entstanden ist.

Als sich die engagierte Vorsitzende nach 2-jähriger Planung im März 2003 Dank vieler Interessenten zur Gründung entschloss, war es ihr Bestreben, diesen Freundeskreis zu einem zentralen Treffpunkt zu machen, wo Alt und Jung zusammengeführt wird und die Förderung der Toleranz, des kulturellen Austausches und der Völkerverständigung zwischen türkischen und deutschen Bürgern in der Gemeinde Jüchen im Mittelpunkt stehen.

 

Seit Mai 2007 ist man im Rahmen eines Vereins organisiert, der den Namen „Türkisch-Deutscher Freundeskreis in der Gemeinde Jüchen e.V.“ trägt.

Der Türkisch-Deutsche Freundeskreis hat sich die bessere Integration von türkischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zur Aufgabe gemacht. Durch Veranstaltungen und Projekte sollen Vorurteile und Missverständnisse auf beiden Seiten verringert werden, persönliche Kontakte entstehen und somit geholfen werden, dass sich Migranten in Jüchen zu Hause fühlen, das Gemeindeleben bereichern und zunehmend Akzeptanz in der deutschen Bevölkerung entsteht. Zweck des Vereins ist die Förderung der türkisch-deutschen Beziehungen auf kulturellem Gebiet im Rahmen der Völkerverständigung und des europäischen Gedankens und die Vertiefung und der Austausch der deutsch-türkischen Freundschaft durch kulturelle Beziehungen. Ein ganz wesentlicher Punkt ist auch die Förderung der Jugendarbeit. Der Verein ist für die Organisation von Versammlungen, Seminaren, Vorträgen sowie Ausstellungen über Kunst und kultureller Traditionen zuständig und unterstützt deren Zustandekommen.

 

Der Türkisch-Deutsche Freundeskreis steht allen Personen offen, die ungeachtet ihrer Nationalität, verschiedener religiöser, weltanschaulicher und politischen Überzeugung, gleichberechtigt am Vereinszweck zusammenarbeiten wollen.

 

Ich wünsche dem Türkisch-Deutschen Freundeskreis für die Zukunft weiterhin alles Gute, viel Erfolg und viele Mitglieder, die den Verein bei der Verwirklichung seines Zwecks unterstützen.

 

Margarete Kranz
– Bürgermeisterin –

 

 

 

 

 


Kategorie: Grußworte
Permalink: Grußwort von Bürgermeisterin Frau Margarete Kranz
Schlagworte: